Wenn Apache 2.2 unter Windows nicht startet

Auf dem Windows-PC startete Apache 2.2 immer dann ordnungsgemäß, wenn der Dienst in der Diensteverwaltung (Start, Ausführen, services.msc) mit dem Starttyp “Automatisch” eingetragen ist. Stellte man diesen Eintrag um auf “Verzögert”, startete der Apache Webserver gar nicht mehr.

War der Starttyp “Manuell” und versuchte man, den Dienst manuell zu starten (etwa per net start oder die Diensteverwaltung) hatte man ebenfalls keinen Erfolg.

C:\Users\Benutzer>net start apache2.2
Apache2.2 wird gestartet.
Apache2.2 konnte nicht gestartet werden.

Ein dienstspezifischer Fehler ist aufgetreten: 1.

Sie erhalten weitere Hilfe, wenn Sie NET HELPMSG 3547 eingeben.

Die Hilfe hilft leider nicht weiter, der Fehlerbericht von Apache unter /logs/error.log zeigt keine Änderung – der Fehler wird gar nicht vermerkt.

Fehlersuche

Versucht man, im Browser die Adresse http://localhost aufzurufen, findet der keine Website. Das Port 80 wird also nicht durch einen Webserver belegt.

Eventuell finden Sie den Übeltäter mit dem Befehl

netstat –a | findstr :80

, wenn hier aber nur

TCP    0.0.0.0:80             <Computername>:0        ABHÖREN

ausgegeben wird, ist das Port 80 nicht belegt. (Anmerkung: der Befehl funktioniert in dieser Form nur auf Systemen mit installierter Powershell; ansonsten lassen Sie einfach den Teil hinter dem –a weg.)

Mögliche Ursache: Fehler in der httpd.conf

Sehr oft sind es Konfigurationsfehler, praktisch Fehler in der httpd.conf, die verhindern, dass der Server gestartet werden kann.

Achten Sie auf Tippfehler bei den Pfaden: Die umgekehrten Schrägstriche unter Windows müssen in / umgewandelt werden. Bei Ordnerangaben darf es keinen abschließenden Schrägstrich geben.

Haben Sie mit LoadModule ein Modul angegeben? Wenn das Modul im angegebenen Pfad nicht gefunden wird, startet der Webserver nicht.

Mögliche Lösung, falls Sie Skype verwenden

Beenden Sie Skype, starten Sie den Apache Webserver, starten Sie Skype erneut.

Damit man das nicht nach jedem Systemstart wiederholen muss, hier zwei Lösungsvorschläge:

1. Richten Sie Skype so ein, dass es verzögert startet. Wer ein wenig basteln will, kann sich ein kleines VB-Skript schreiben, das Programme nach vorgegebener Wartezeit aufruft.

2. Besitzer von Lenovo-Laptops können auch den Access Connections Manager zur Hilfe nehmen und abhängig vom Netzwerkstandort Programme und Batch-Skripte automatisch ausführen lassen.

An oberster Stelle kann man nun eine Batch-Datei mit dem nachfolgenden Befehl oder aber die Datei httpd.exe aus dem Apache-Verzeichnis eintragen.

Auf meinem Laptop existiert bereits eine Batch-Datei, die um die folgende Zeile erweitert wurde:

net start apache2.2

ScreenShot256

Wichtig ist natürlich, dass diese Stapelverarbeitungsdatei (hier: “verbinden2.cmd”) vor Skype aufgerufen wird.

Bootsektoren und Startdateien wiederherstellen

Wenn Windows nicht mehr startet, obwohl zum Beispiel unter Live-Linux erkennbar ist, dass die Windows-Dateien noch vorhanden sind, wurden höchstwahrscheinlich die Bootdateien gelöscht oder die Bootsektoren beschädigt. Der Computer kann nicht mehr von der Festplatte booten und fordert dazu auf, einen bootfähigen Datenträger einzulegen.

Vorbereitungen

Um das Problem zu beheben, können Sie die Reparaturkonsole von Windows verwenden. Diese muss allerdings als eigenständiges Betriebessystem gestartet werden, weshalb Sie dazu die Windows-CD verwenden müssen. Damit der Computer von der Windows-CD startet, muss im BIOS das CD/DVD-Laufwerk als Startlaufwerk festgelegt sein. Wie das funktioniert, erfahren Sie im Artikel „Startlaufwerk im BIOS festlegen“. Starten Sie den Computer neu und legen Sie die CD ein. Auf dem Bildschirm erscheint jetzt, wenn ein Betriebssystem erkannt wurde, die Meldung. Es ist aber auch möglich, dass Windows gar nicht mehr erkannt und das Setup-Programm direkt aufgerufen wird.

Drücken Sie eine beliebige Taste, um von der CD zu starten… _

Gehen Sie der Aufforderung nach und warten Sie ab, bis das Setup-Programm vollständig geladen wurde. Es wird dann dieser Bildschirm angezeigt:

085-1

Drücken Sie jetzt die Taste [R], um die Reparaturkonsole aufzurufen. Nach einer weiteren Wartezeit wird ein Subsystem geladen, das an DOS erinnert. Jetzt muss die Windows-Installation angegeben, unter der Sie sich anmelden wollen. In der Regel ist das die Installation 1, geben Sie also 1 ein und drücken Sie die Eingabetaste.

Microsoft Windows XP(TM)-Wiederherstellungskonsole
Die Wiederherstellungskonsole bietet Reparatur- und Wiederherstellungs-
funktionen.
Geben Sie exit ein, um die Wiederherstellungskonsole zu beenden und den
Computer neu zu starten.
1.: C:\WINDOWS
Bei welcher Windows-Installation möchten Sie sich anmelden?
Drücken Sie die Eingabetaste, um den Vorgang abzubrechen. 1_

Jetzt benötigen Sie Administratorenrechte. Um das sicherzustellen, müssen Sie das Administratorenkennwort angeben; geben Sie nichts ein, wenn kein Administratorenkennwort vergeben wurde und drücken Sie erneut die Eingabetaste.

Geben Sie das Administratorkennwort ein: _

Bootsektoren und Startdateien wiederherstellen

Geben Sie jetzt nacheinander die Befehle FIXBOOT und FIXMBR ein, um zunächst die Bootsektoren und dann den Master Boot Record wiederherzustellen. Drücken Sie nach der Eingabe des einzelnen Befehls die Eingabetaste.

Sofern alles geklappt hat, bestätigt die Reparaturkonsole die Reparatur nach einer kurzen Wartezeit. Sollte eine Fehlermeldung erscheinen, könnte der Fehler an der Festplatte liegen; sie sollten sie dann mit dem Diagnoseprogramm des Herstellers überprüfen.

Diese Themen könnten Sie interessieren:

NTLDR wiederherstellen

Wenn Sie versuchen, Windows zu starten, erscheint auf dem Bildschirm nur die Meldung NTLDR fehlt.

Vorbereitungen

Das Programm NTLDR, das nach dem Booten den Betriebssystemstart einleiten soll, konnte nicht gefunden werden. Folglich kann Windows nicht gestartet werden. Meistens erscheint diese Meldung, nachdem die Festplattenkonfiguration geändert wurde, also ein Laufwerk entfernt oder eine Partition von einem externen Betriebssystem modifiziert wurde. Um das Problem zu beheben, können Sie die Reparaturkonsole von Windows verwenden. Diese muss allerdings als eigenständiges Betriebessystem gestartet werden, weshalb Sie dazu die Windows-CD verwenden müssen. Damit der Computer von der Windows-CD startet, muss im BIOS das CD/DVD-Laufwerk als Startlaufwerk festgelegt sein. Starten Sie den Computer neu und legen Sie die CD ein. Auf dem Bildschirm erscheint jetzt, wenn ein Betriebssystem erkannt wurde, die Meldung:

Drücken Sie eine beliebige Taste, um von der CD zu starten…_

Gehen Sie der Aufforderung nach und warten Sie ab, bis das Setup-Programm vollständig geladen wurde. Es wird dann dieser Bildschirm angezeigt:

070-1

Drücken Sie jetzt die R-Taste, um die Reparaturkonsole aufzurufen. Nach einer weiteren Wartezeit wird ein Subsystem geladen, das an DOS erinnert. Jetzt muss die Windows-Installation angegeben, unter der Sie sich anmelden wollen. In der Regel ist das die Installation 1, geben Sie also 1 ein und drücken Sie die Eingabetaste.

Microsoft Windows XP(TM)-Wiederherstellungskonsole
Die Wiederherstellungskonsole bietet Reparatur- und Wiederherstellungs-
funktionen.
Geben Sie ‚exit‘ ein, um die Wiederherstellungskonsole zu beenden und den
Compute rneu zu starten.
1: C:\WINDOWS
Bei welcher Windows-Installation möchten Sie sich anmelden?
Drücken Sie die Eingabetaste, um den Vorgang abzubrechen.

Jetzt benötigen Sie Administratorenrechte. Um das sicherzustellen, müssen Sie das Administratorenkennwort angeben; geben Sie nichts ein, wenn kein Administratorenkennwort vergeben wurde.

Geben Sie das Administratorkennwort ein: _

NTLDR wiederherstellen

Im folgenden Abschnitt wird davon ausgegangen, dass dem CD-Laufwerk der Buchstabe D: zugeordnet ist.

Geben Sie den Befehl D: ein, um zum CD-Laufwerk zu wechseln. Verwenden Sie den DIR -Befehl, um den Inhalt des Datenträgers einzusehen. Mit CD Verzeichnis können Sie zu einem Ordner wechseln. Wechseln Sie am CD-Laufwerk zum Verzeichnis \I386. Mit dem Befehl COPY NTLDR C:\ kopieren Sie NTLDR wieder auf Laufwerk C:.

C:\WINDOWS\>D:
D:\>cd i386
D:\I386>copy NTLDR C:\
        1 Datei(en) kopiert.
D:\i386>exit

Geben Sie anschließend EXIT ein, um die Reparaturkonsole zu verlassen und den Computer neu zu starten. Wenn das Zurückspielen von NTLDR geklappt hat, wird Windows wieder starten.

Diese Themen könnten Sie interessieren: